Den Ball flach halten!

von | 3 Nov, 2021 | Familie & Freunde

Den Ball flach halten, damit die Enttäuschung nicht allzu groß ist!

Vor den Herbstferien versuchte ich in der Familie den Ball flach zu halten, um somit die Vorfreude auf unseren Karibikurlaub nicht allzu groß werden zu lassen. Fast stündlich sagte ich, dass es nicht fix ist ob wir fliegen können bezüglich einer möglichen Quarantäne oder der steigenden Coronazahlen und wir es einfach auf uns zukommen lassen. Den Ball flach halten kann ich gut! laughing

Der Abreisetag näherte sich und genau ich bekam einen „Ober-Husten“ – kein Corona – aber ich hatte großes Mitleid mit dem Chinesen im Flugzeug neben mir, der mit doppelter Maske und Schild neben mir zum Sitzen kam. Ich versuchte erfolglos 9 Stunden meinen Reizhusten zu unterdrücken. Eine unglaublich anstrengende Situation für uns Beide laughing

Und dann hatten wir 10 unbeschwerte Tage in der Dominikanischen Republik und warfen keinen Blick mehr auf die Coronazahlen in Österreich – das war so richtig „guad“!

Die größte Herausforderung im Urlaub war unser Zimmer irgendwie in Ordnung zu halten, vor dem Nachbarrussen am Buffet zu sein, einen Tisch ohne Brösel zu bekommen und einfach den Moment zu genießen!

Manchmal möchte man die Zeit anhalten, weil sich alles so leicht anfühlt… man mit dem Ehemann noch immer so viel lachen muss (außer er verliert bei Uno) und die Kinder ein so klasses Alter haben und ich mit niemanden lieber meine Zeit verbringe. Gracias la familia!

Und ich wollte die Zeit anhalten, damit ich nicht bald die „Kleinste“ bin in der Familie. Das kommt rasch auf mich zu, das wurde mir in diesem Urlaub bewusst!

Und ich wollte die Zeit anhalten, weil wir die coolste Strandbar hatten, mit einem traumhaften Ausblick auf das Meer, und ich ganz gelassen und ruhig wurde.

Und ich wollt die Zeit anhalten, weil es nur uns vier gab und ich das so gerne mag und man so viel zum Spielen und Reden kommt und die gemeinsame Zeit einfach genießt.

Und ich wollte die Zeit anhalten, weil es auf der Hand lag, dass uns wieder ein harter Corona-Winter Zuhause erwartet und das Gefühl des Kontrollverlustes wieder zurückkommen wird.

Eine gewissen Routine haben wir nun schon im Lockdown 4.0. und jeder weiß was er zu tun hat. Meine Hoffnung ist nicht groß, dass es in einem Jahr keinen Lockdown mehr geben wird, aber ich lasse mich sehr gerne überraschen und vielleicht sollte ich den Ball mal ganz hoch hinaufwerfen.

Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930